Boule in Würzburg

Wo wird gespielt?

Der Würzburger Bouleplatz liegt im Husarenwäldchen. Vom Stadtzentrum durch das Oegg-Tor kommend, findet man ihn auf einer Anhöhe linkerhand neben der Residenz, zwischen Musikhochschule und Kriegerdenkmal.
Lageplan
Der Platz ist kein Vereinsgelände, sondern steht allen offen, - bei Interesse bitte einfach die anwesenden Spieler ansprechen und mitspielen! Kugeln zum Ausprobieren können meist leihweise zur Verfügung gestellt werden.

Wann wird gespielt?

Die meisten kommen am Freitag-, Samstag- und Sonntagnachmittag ab 13:00/14:00 Uhr auf den Platz; gespielt wird, je nach Wetterlage, bis in die Abendstunden, so etwa bis 18:00/19:00 Uhr.
Im Grunde ist aber fast jeden Tag eine kleinere oder größere Gruppe von Spielern anzutreffen, meist nachmittags ab 14:00/15:00 Uhr. Da ein Flutlichtmast vorhanden ist, kann sogar noch nach Einbruch der Dunkelheit gespielt werden. Es gibt dafür unter der Woche einen Extratermin: Mittwochabend ab 19:00 Uhr.
NICHT gespielt wird am Karfreitag, am Volkstrauertag und am Totensonntag. Ausweichmöglichkeit: Bouleplätze in Winterhausen und Margetshöchheim, jeweils am Main. (MW)