BC Würzburg - Jugend 2017

Unter dieser - noch neuen - Rubrik gibt es erstaunliche Erfolge zu vermelden. Wir würden uns freuen, wenn durch dieses gute Beispiel - dazu gehört auch ein großes Engagement von den Eltern - weitere jugendliche Spielerinnen und Spieler dazu angeregt werden könnten, selbst mal Boulekugeln in die Hand zu nehmen.

Bericht zur Jugendliga überregional 2017

Die Jugendliga überregional gibt es seit 2010. Aus der Idee, „den Kindern mehr Spielpraxis zu geben und Interesse für unseren Sport zu wecken“ (Klaus Endress) ist inzwischen eine sehr ernsthaft betriebene Veranstaltung auf hohem sportlichen Niveau geworden, an der sich in diesem Jahr 15 Mannschaften aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und zum zweiten Mal auch ein bayerisches Team beteiligten. Erstmals dabei auch 2 Würzburger (Thorben und Jorik Hock), die zusammen mit den 3 Aschaffenburgern Deniz Löffler, Gabriel Huber und Oskar Harzbecher das Team ‚Bavaria 1’ bildeten.

Team Jugend Betreuer

Florian, Deniz, Gabriel, Jorik, Thorben, Marc und Franz-Josef

Zur Überraschung der begleitenden Coaches Marc Heim, Franz-Josef Büttner und Florian Hock konnte der erste Spieltag im hessischen Dreieichenhain auf dem 2. Platz der Tabelle abgeschlossen werden.

Zum 2. Spieltag, am 23.09.2017 in Mannheim-Feudenberg, fuhr man mit hoher Anspannung, denn ein Sieg war noch möglich. Gleichzeitig wusste das Team auch, dass in den direkten Tabellennachbarn der Gruppe sowie einem frisch gekürten deutschen Meister auf Platz 6 schwere Gegner warteten.

Das erste Spiel, der Gegner hieß Rastatt 1, schien sich zu einer lockeren Angelegenheit zu entwickeln. Beim Stand von 8:4 wurde die Zeit abgepfiffen. Unser Team hatte den Punkt und entschied sich, lieber diesen sicheren Punkt zu nehmen und dadurch mit 9:4 beruhigt in die letzte Aufnahme zu gehen, anstatt zu riskieren, dem Gegner mit der letzten Kugel noch einen Punkt zu schenken. Taktisch sicher richtig. Doch dann folgte die schlechteste Aufnahme des Tages, an deren Ende sich 6 bayerische Kugeln weit verstreut und fern des Cochonnets wiederfanden. So konnte der Gegner Kugel für Kugel auffüllen. Als die Punkte zum 9:9 lagen hatten die Rastätter Mädchen noch 1 Kugel auf der Hand und die bayerischen Coaches einen stark erhöhten Adrenalinspiegel. Doch die letzte Kugel blieb an der einzigen verfügbaren Guard hängen! Welch Glück für die Bayern! Die entscheidende nächste Aufnahme verlief dann genau umgekehrt, so dass am Ende ein Sieg mit 13: 9 zu Buche stand.

Gabriel Huber

Gabriel Huber

Deniz Löffler

Deniz Löffler

Nach diesem aufregenden Finish war die Luft leider heraus. Auch im zweiten Spiel gelang es nicht, eine konstante Leistung abzurufen und obgleich nach dem ersten Tag auf Platz 6 stehend, zeigte das rheinland-pfälzische Team aus Ludwigshafen den bayerischen Jungs beim 5:13 deutlich die Grenzen auf.

Dafür gelang dann im Spiel gegen Edingen-Neckarshausen 1 eine wirklich gute Leistung. In einem engen Fight wogte das Spielgeschehen immer wieder hin und her. Doch nun konnte auf der Legeposition viel Druck gemacht werden und auch die Schüsse von Gabriel trafen, so dass am Ende nicht nur ein 13:9-Sieg heraussprang sondern tatsächlich die Tabellenführung zum Abschluss der Vorrunde erreicht war!

Das Halbfinale gegen den Gruppenzweiten der anderen Gruppe (Badenia Mannheim) war dann eine schnelle Angelegenheit. Die Gegner wollten ihren Heimvorteil ausspielen und zogen auf tiefes Geläuf um. Doch damit kamen die bayerischen Leger, Jorik und Deniz, hervorragend klar, so dass am Ende ein ungefährdetes und schnelles 13:8 im Spielbericht eingetragen werden konnte. Das Finale war erreicht!

In selbigem ging es tatsächlich noch einmal gegen die Jungs aus Ludwigshafen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ließ sich Jorik durch Thorben ersetzen. Ab diesem Zeitpunkt gelang eine konzentrierte Teamleistung, sowohl die Lege- als auch die Schussleistung betreffend. Am Ende belohnte sich das Team mit einem nur anfangs umkämpften 13:7-Finalsieg und einem richtig großen Wanderpokal! Herzlichen Glückwunsch an die fünf Jungs aus Aschaffenburg und Würzburg! (FH)

Gabriel Huber

Stolze und glückliche Sieger

Erfolge bei Jugend - DM

Bei der 23. Auflage der Deutschen Jugend-Meisterschaften in Ratingen-Lintorf konnten unsere beiden jüngsten Vereinsmitglieder wieder stark auftrumpfen:
In der Altersklasse der Minimes bestätigte Jorik Hock seinen Vorjahreserfolg und erreichte erneut einen starken 3. Platz, im Team mit Nico Seigner und Matthias Weiß (beide SV Wetzelsberg). Sie unterlagen erst im Halbfinale dem neuen Dt. Meister aus Rheinlandpfalz.

Die Cadets waren mit 24 Mannschaften aus ganz Deutschland am stärksten besetzt. In ihrem ersten Jahr in der neuen Altersklasse konnten sich Thorben Hock, Deniz Löffler und Gabriel Huber (beide 1. BCP Aschaffenburg) nach 4 Runden Schweizer System auf Platz 7 für das Viertelfinale qualifizieren. Dort trafen sie mit dem späteren Meister aus Baden-Württemberg leider auf einen übermächtigen Gegner - Platz 5 für die Drei war dennoch ein tolles Endergebnis! (FH)

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Jung-Bouler!
(Hier: alle Ergebnisse )

Team Jugend Bayern

Team Minimes Bayern

Team Cadets Bayern